Restaurant Bar

Gourmetclub

Kochschule

Kochbuch

Cuisine Art

Produkte

History

Restaurant Bar

Gourmetclub

Kochschule

Kochbuch

Cuisine Art

Produkte

History

Gastronomischer Werdegang von Heinz Witschi

Als waschechter Zürcher in Zürich-Wollishofen gross geworden, trat ich 1962 meine erste Stelle als Casserollier im Hotel zum Storchen an, wo ich anschliessend auch meine Kochlehre durchlief.

Fast ein Jahrzent dauerten meine lukullischen und beruflichen Wanderjahre durch 16 Länder in vier Kontinenten. Bepackt mti einem Füllkorb von Ideen, Eindrücken und neu dazu Gerlerntem, eröffnete ich 1974 mein erstes Restaurant im Zentrum von Zürich, das Restaurant Rebe an der Schützengasse 5, beim Bahnhofplatz.

Vier Jahre später, nach einem gelungenem Umbau der Rebe, steigerte ich das Angebot von Küche, Keller und Service auf ein sehr anspruchvolles und hohes, französisch elegant geprägtes Niveau. Was mir in der Folge eine wundervolle Kundschaft und viel Anerkennung im In- und Ausland brachte.

Der Guide Michelin katapultierte mich 1980 mit einem Stern in die kulinarische Milchstrasse und Gault-Millau überreichte mir fünf Jahre später die dritte Kochmütze mit 17/20 Punkten. Zwischendurch absolvierte ich die höchste Prüfung unseres Berufsstandes und erhielt den offiziellen Titel: Eidg. Dipl. Küchenchef.

In der Folge produzierte ich viele TV-Auftritte, kochte an etlichen bemerkenswerten Events und stellte mein Können an unzähligen Kochkursen zur Schau.

1986 bot sich die Chance, mein eigenes Haus zu erwerben, deshalb etablierte ich mich in Unterengstringen und fröhlich ging es weiter so.

Sogar mit 18/20 Punkten wurde ich da von Gault-Millau geehrt. Doch früh erkannte ich den rauen wirtschaftlichen Wind der aufzog und sich zu einem Hurrican aufzubauen drohte. Auch erkannte ich den Generationenwechsel. Eine Generation, welche sich kulinarisch völlig neu verhält. Als Drittes bemerkte ich, dass sich auch bei Gourmets eine gewisse Übersättigung breit machte und dass auch die Küche ein 'face lifting' brauchte. Angepasster, vielfältiger und interessanter.

 

Deshalb änderte ich im Jahre 2000 das ganze Konzept. Etwas mehr Farbe ins Interieur, mehr Lachen und Glücklichsein. Nur Frischprodukte, aber preisfreundlicher. Die Küche etwas fröhlicher, multikultureller und geschmacksintensiver. Die Weinpalette etwas mehr nach Südeuropa orientiert, was sich auch angenehm auf die Brieftasche auswirkt.

Und so machen wir munter weiter unter dem Motto:

"HAPPY  COOKING"

N.B.: Geburtstage feiert man bei Witschi !

Home